Bereits als ich meine Ausbildung zur Pharma-Assistentin im Jahr 2010 abgeschlossen hatte, wusste ich, dass ich Menschen auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität noch näher begleiten möchte. Als ich das erste Mal auf den Beruf Ergotherapeutin aufmerksam wurde, war ich sofort begeistert und schloss meine Ausbildung im Jahr 2016 an der ZHAW in Winterthur ab. Danach arbeitete ich im stationären Bereich der Rehaklinik Zihlschlacht. Dort konnte ich mir ein breites Spektrum an Erfahrung von der Behandlung neurologischer Klienten aufbauen. Mit dem Wunsch, die Klienten noch länger als nur bei ihrem Reha-Aufenthalt begleiten zu können, wechselte ich 2018 ins ambulante RehaCenter Wil. Dort durfte ich mit Klienten mit neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen arbeiten und konnte mein Wissen bei der individuellen Behandlung von Langzeitklienten sowie im Domizilbereich erweitern.

Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, wie vielseitig und kreativ mein Beruf ist. Die Begegnungen und Gespräche mit den Klienten zeigen mir, wie einzigartig jeder Mensch ist und wie individuell auch die Lösungen sein müssen.

2020 bin ich mit meinem Lebenspartner nach Winterthur gezogen und habe im gleichen Jahr meine Arbeit bei ERGOzürich begonnen. Durch die Arbeit in den letzten Jahren habe ich gelernt, wie wichtig lebensnahe Lösungen am Domizil sind, die sich dauerhaft im Alltag bewähren.

Notfalltraining / Zürich

Fachtherapeutin für kognitives Training / Stuttgart

Handtherapie Basiskurs / Winterthur

Bobath Grundkurs / Bad Zurzach

Boeger – Therapie, die systemische Narbentherapie / Romanshorn

Bewegungsanalysen (Normale Bewegung) – Posturale Kontrolle / Winterthur

Behandlung der oberen Extremität nach einem Schlaganfall / Valens

Schwerpunkte

  • Kognitives Training

  • Hemiplegie

  • Demenz

  • Depression
  • Erledigungsblockade

Kontakt