Im 2007 schloss ich die Ausbildung zur Ergotherapeutin in Biel ab. Inzwischen hat sich mein Lebensmittelpunkt ins Zürioberland verlagert, wo ich mit meinem Mann und unseren zwei Töchtern lebe.

Mein Arbeitseinstieg erfolgte im Bereich der Gerontopsychiatrie. Schon bald wechselte ich jedoch in ein Wohn- und Bürozentrum für Körperbehinderte, wo ich meinen Horizont in der Thematik Hilfsmittel und Arbeitsplatzabklärungen stark erweitern konnte. Nach der Geburt meiner ersten Tochter arbeitete ich niederprozentig in der Akutgeriatrie im Spital. Seit 2017 gehöre ich zum Team von ERGOzürich.

«Zu Hause ist da, wo der Alltag stattfindet – deshalb fasziniert mich das Arbeiten bei den Patienten zu Hause. Es ist sinnvoll, die Menschen da zu begleiten, wo sich ihr Alltag abspielt. Lösungen für diverse Fragestellungen kann man am besten gemeinsam vor Ort suchen und umsetzen.»

Neben meiner Tätigkeit bei ERGOzürich bin ich seit vielen Jahren aktiv im Berufsverband EVS tätig, zurzeit als Sektionspräsidentin ZH/SH. Die Weiterentwicklung meines Berufes interessiert mich sehr.

Daneben zählen Unterrichtstätigkeiten an der OdA Santé – Gesundheit beider Basel zum Thema Alltagsgestaltung, sowie Weiterbildung zu Ergonomie und Arbeitsplatzanpassung in geschützten Werkstätten zu meinen Erfahrungen.

Energiemanagement (EMS) Workshop / Zürich

Rollatortraining / St. Gallen

Reflektierte Praxis-Wissenschaft verstehen / ZHAW Winterthur

Bewegungsstudie (normale Bewegung) am Beispiel: Obere Extremität / Rheinfelden

Neglect und Raumorientierung / Valens

ALS-Tag 2010 / St.Gallen

Umweltkontrolle total / FST, Neuchatel

Training der Feinmotorik bei zerebralgeschädigten Erwachsenen / EVS

Konferenz für Sitzen und Mobilität / Nottwil

Neurotraining V. Schweizer / Valens

Ergotherapeutische Intervention bei Patienten mit Parkinson und Vertiefung in das Krankheitsbild (EVS)

AGP Forum (Zürich)

Schwerpunkte

  • Kognitives Training
  • Parkinson

  • Hilfsmittelversorgung

  • Haus- /
    Arbeitsplatzabklärung
  • Demenz

  • Hemiplegie

Kontakt